Was sind Geschlossene Fonds? /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Was sind Geschlossene Fonds?

19.03.13 (Geldanlage)

Geschlossene Fonds, die auch  unternehmerische Beteiligungen genannt werden, sind Finanzanlagen, welche besonders für auf lange Sicht orientierte Finanzierer interesse weckend sind. Der Einsatz der Investorengelder geschieht hierbei in Sachwerte wie Immobilien oder Flugzeuge, die insbesondere in wirtschaftlich mühsamen Zeiten Erträge sichern.

Ausführliche Informationen: Geschlossene Beteiligung

Eine Geschlossene Beteiligung wird eine Anlage in Beteiligungsgesellschaften genannt, an der sich Anleger mit ihrem Geld einbringen können. Die Beteiligungsgesellschaft wird gewöhnlich als Kommanditgesellschaft geführt, die dann das Geld der Finanzierer in die jeweiligen Unternehmungen anlegt und für deren Erfolg verantwortlich ist. Der Anleger selbst wird als Kommanditist beteiligt und trägt damit sämtliche unternehmerischen Risiken. Gleichzeitig sind die Anleger natürlich am Erfolg der Gesellschaft beteiligt und beziehen hieraus Erträge, welche gewöhnlich pro Jahr gezahlt werden.
Eine Teilhabe an geschlossenen Fonds ist meist lediglich im Laufe der der Zeichnungsphase erdenklich. Ein Verkauf der erlangten Anteile ist zudem erst zum Schluss der Laufzeit realisierbar. Allein über den Zweitmarkt könnten Anteile vorzeitig mit Abschlägen veräußert oder gleichermaßen von erwartungsvollen Anlegern erworben werden.

Steuerliche Aspekte

Vor einigen Jahren wurden Geschlossene Beteiligungen vornehmlich hinsichtlich ihrer steuerlichen Vorteile, insbesondere der Abschreibungsmöglichkeiten, genutzt. Inzwischen jedoch werden diese Anlagen vorwiegend zur Erzielung begehrter Einnahmen ebenso wie zur Sicherstellung des Vermögens verwendet.
Da Investoren bei geschlossenen Fonds als Unternehmer gelten, werden die Einkünfte aus diesen Vermögensklassen als “Erträge aus Gewerbebetrieb” angesehen und mit einem persönlichen Steuersatz versteuert. Das Selbe gilt, sobald der Fonds Mieteinnahmen erzielt. Hierbei müssen Anleger ihre Einnahmen als “Erträge aus Verpachtung und Vermietung” in ihrer privaten Steuererklärung ansetzen und gleichermaßen versteuern. Abgeltungssteuer hingegen fällt grundsätzlich nicht an.

Chancen und Gefahren

Geschlossene Beteiligungen  bieten  Finanzierern sowohl Chancen wie auch Risiken. Zu den Chancen gehört ohne Zweifel das höhere Ertragspotential, das im Vergleich mit alternativen Anlagestrukturen erreicht werden kann. Sind bei Tagesgeld- oder Festgeldanlagen zum Beispiel aktuell bis zu zwei Prozent jedes Jahr möglich, bieten geschlossene Beteiligungen eine Rendite von bis zu acht Prozent. Zeitgleich können Sachwerte oft auch dann Erträge erzielen, wenn Aktien- oder Zinsmärkte negativ tendieren. Schließlich ermöglichen Sachinvestitionen einen Inflationsschutz, den Kapitalanlagen im Grunde nicht zur Verfügung stellen können.
Bei den aufgezählten Vorzügen sollten Anleger aber zusätzlich die möglichen Risiken, die bei einer Investition in geschlossenen Beteiligungen auftreten können, bedenken. Diesbezüglich zählt in erster Linie das mögliche Risiko bei Totalverlust, denn da die Fonds als geschlossene Beteiligungen aufgebaut sind, tragen die Investoren das komplette unternehmerische Risiko. Zusätzliche denkbare Risiken sind das Risiko bei Renditen sowie das Währungsrisiko, sollte die Beteiligung in eine Fremdwährung investieren.

Das Konzept

Damit Geldgeber sich für  Geschlossene Beteiligungen entscheiden, muss dieser ein weitreichendes Konzept aufweisen. Wesentlich ist unter anderem, in welche Sachwerte das Kapital investiert wird und welche Erträge erzielt werden. Bei Immobilienbeteiligungen zum Beispiel wird das Geld in Gewerbeimmobilien oder im gleichen Sinne in Pflegeheime investiert, die Geldgeber erzielen dabei Mieteinnahmen. Bei Flugzeugbeteiligungen im Gegensatz dazu wird ein Flugzeug erworben, das dann an Fluggesellschaften verleast werden kann. Auch Umweltfonds werden mittlerweile stets bedeutender, denn sie geben Investoren die Chance, in Windkraftparks, Wasserkraftanlagen oder Solaranlagen anzulegen und sich so unmittelbar am Schutz der Umwelt zu beteiligen.
Eine Übersicht über aktuelle Angebote und Beteiligungen bietet die Internetseite Fondster.de, mit Hilfe dieser sich Anleger detailliert erkundigen und die gewünschten Fonds direkt zeichnen können.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de