Möglicher Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik belastet die Edelmetalle /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Möglicher Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik belastet die Edelmetalle

14.06.13 (Edelmetalle)

Edelmetalle wie Gold und Silber wurden von vielen Anlegern als Schutz vor Inflation gewählt. Jetzt jedoch verdichten sich die Spekulationen über ein Ende der ultralockeren Geldpolitik der Notenbanken, sodass Edelmetalle als Krisenwährung an Interesse verlieren.

Die Geldpolitik der Notenbanken

Mit Beginn der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2008 haben die Notenbanken weltweit an der Zinsschraube gedreht und die Leitzinsen massiv gesenkt. Auch im Zuge der drohenden Rezession in den USA sowie der Krise in vielen europäischen Ländern haben sich die Notenbanken entschieden, die Leitzinsen auf Rekordtiefs zu senken und Anleihen anzukaufen, um den Markt mit billigem Geld zu versorgen. Mit diesen Maßnahmen wollten die Zentralbanken vor allem für Ruhe unter den Marktteilnehmern sorgen und gleichzeitig die wirtschaftlichen Investitionen stärken.

Der Chef der amerikanischen Notenbank, Ben Bernanke, hat sich jetzt zur Zukunft der Notenbankpolitik geäußert und nicht ausgeschlossen, dass sich die Fed wohl schon bald aus den Anleihekäufen zurückziehen und dem Markt damit Geld entziehen wird. Das Risiko hoher Inflationswerte würde sich in diesem Fall deutlich verringern, was auch Folgen für Gold als Krisenwährung hätte.

Großanleger verkaufen Reihenweise

Da die Aussichten für das glänzende Edelmetall aktuell also deutlich geringer sind als noch vor einigen Jahren, ziehen sich viele Großinvestoren und Fondsmanager aus der Goldanlage zurück. Der Verkaufstrend wird Analysten zufolge wohl noch einige Zeit anhalten.

Dieser Entwicklung bei institutionellen Anlegern steht jedoch eine große Nachfrage nach physischem Gold entgegen. Vor allem Privatanleger investieren zunehmend in Goldbarren und Goldmünzen wie die Lunar Gold 2013, um Geld sicher und wertstabil zu investieren. Aber auch die Lunar Silbermünzen 2013 sind aktuell gefragt wie nie, denn auch Silber hat in den vergangenen Wochen stark an Wert verloren und ist jetzt ein besonders interessantes Investment. Diese große Nachfrage wird wohl in den kommenden Wochen die Gold- und Silberpreise stützen und einen weiteren Abwärtstrend stoppen. Zugleich könnten diese Entwicklung sowie die Tatsache, dass auch die Notenbanken aus Brasilien, Russland und China vermehrt Gold nachfragen, die Nachfrage nach Gold wieder steigern und damit auch den Goldpreis antreiben. Anleger, die also jetzt in Lunar Münzen 2013 investieren, könnten von einem späteren Aufwärtstrend profitieren und attraktive Gewinne erzielen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de