In Silber und Gold anlegen /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

In Silber und Gold anlegen

13.09.12 (Edelmetalle)

Die Edelmetallanlage gilt seit viele Jahrzehnte als krisenfest und wird von Anlegern genutzt, die ihr Geld tunlichst inflationsgeschützt investieren möchten. Während die Anlage in Silber und Gold ehemals besonders von vermögenden Privatkunden genutzt wurde, haben mittlerweile auch Kleinanleger die Chance, ihr Geld in die Investition in Edelmetalle zu anlegen. Es gibt grundsätzlich zwei bedeutsame Anlagemöglichkeiten, die man in der Praxis unterscheiden kann, nämlich die direkte und die indirekte Investition in Gold oder Silber. Der Kauf von Silbermünzen, Goldbarren sowie Goldmünzen und Silberbarren ist vor allen Dingen für viele Anleger interessant.
Der An- und Verkauf von Silber und Gold
Wer sich für den Erwerb von Barren und Münzen aus Silber oder Gold entscheidet, der hat sich für eine direkte Kapitalanlage entschieden. Ein Benefit besteht auf alle Fälle darin, dass man das Edelmetall in physischer Form vorliegen hat, die Münzen und Barren also anfassen kann. Im Zusammenhang spielt vor allem bei den Silbermünzen oder Goldmünzen auch noch eine bestimmte Sammelleidenschaft eine Rolle, auch wenn die Münzen vorwiegend als Bullionmünzen verkauft werden und hinsichtlich der hohen Ausgaben häufig nur einen geringen oder überhaupt keinen Sammlerwert haben. Beim Ankauf und Verkauf von Barren und Münzen ist relevant zu wissen, dass es eine durchaus nicht geringfügige Kostenunterschied gibt. Kauft man Silber und Gold beispielsweise bei einem Online-Edelmetallshop, so wird man beim Kauf für einen Goldbarren stets einen höheren Preis bezahlen, als wenn man den gleichen Barren wieder verkaufen möchte. Der Unterschied kann in diesem Fall in der Tat bis zu zehn Prozent betragen.
Gold- und Silbermünzen werden schon seit einigen Dekaden als sogenannte Anlagemünzen geprägt. Besonders aus Amerika, Kanada, Südafrika, China und Australien stammen die Anlagemünzen, da diese Staaten auch ein relativ reiches Goldvorkommen haben.
Die wohl weltweit bekannteste Goldmünze, die nahezu jedem Investor zu Beginn einfallen wird, ist der Krugerrand. Die Münze stammt aus Südafrika und hat das Graziler Springbock als Hauptmotiv aufgeprägt. Neben dem Gold Krugerrand, den es nur als Goldmünze gibt, gibt es noch verschiedene weitere bekannte Silber- und Goldmünzen, wie zum Beispiel die Silber Philharmoniker , den  Kookaburra , den  Nugget  (Australien) oder auch den Golden Eagle Amerika Neben den Bullionmünzen gibt es auch noch  Münz-Silberbarren. Dies ist ein  Silberbarren, auf dem eine Bullionmünze aufgeprägt wurde, wie zum Beispiel die Cook Islands Münzbarren. Zu den bekanntesten Edelmetallbarren gehören eigentlich  auch die Heraeus Goldbarren.
Die  Kursentwicklung beim beim Gold und Silber
Der aktuelle Wert von Barren und Münzen orientiert sich an den Preis des jeweiligen Edelmetalls. Sowohl der Goldpreis als auch der Silberpreis richten sich vor allem nach der aktuellen Offerte und der Nachfrage. In den letzten Jahren haben darüber hinaus auch die stets stärker zunehmenden Spekulationen in Silber und Gold zu der Preisentwicklung beigetragen. Vor allem in den Jahren 2010 / 2011 ist eine deutliche Erhöhung der Silber- und Goldpreise zu verbuchen. In den letzten Jahren hat sich alleine der Preis für eine Unze Feingold mehr als verdoppelt. Ein interessanter Anhaltspunkt, den viele Anlageexperten zur Evaluation des aktuellen Preisniveaus zurate ziehen, ist die Gold-Silber-Ratio. Dieses gibt den Wertbezug von Gold zu Silber an und lässt Folgerungen darauf zu, ob eine Investition in Silber oder Gold aktuell aussichtsreicher ist. Bei der Anlage in Gold und Silber ist übrigens zu beachten, dass die erzielten Gewinne abgabenpflichtig sind.

Die Edelmetallanlage gilt seit viele Jahrzehnte als krisenfest und wird von Anlegern genutzt, die ihr Geld tunlichst inflationsgeschützt investieren möchten. Während die Anlage in Silber und Gold ehemals besonders von vermögenden Privatkunden genutzt wurde, haben mittlerweile auch Kleinanleger die Chance, ihr Geld in die Investition in Edelmetalle zu anlegen. Es gibt grundsätzlich zwei bedeutsame Anlagemöglichkeiten, die man in der Praxis unterscheiden kann, nämlich die direkte und die indirekte Investition in Gold oder Silber. Der Kauf von Silbermünzen, Goldbarren sowie Goldmünzen und Silberbarren ist vor allen Dingen für viele Anleger interessant.

Der An- und Verkauf von Silber und Gold

Wer sich für den Erwerb von Barren und Münzen aus Silber oder Gold entscheidet, der hat sich für eine direkte Kapitalanlage entschieden. Ein Benefit besteht auf alle Fälle darin, dass man das Edelmetall in physischer Form vorliegen hat, die Münzen und Barren also anfassen kann. Im Zusammenhang spielt vor allem bei den Silbermünzen oder Goldmünzen auch noch eine bestimmte Sammelleidenschaft eine Rolle, auch wenn die Münzen vorwiegend als Bullionmünzen verkauft werden und hinsichtlich der hohen Ausgaben häufig nur einen geringen oder überhaupt keinen Sammlerwert haben. Beim Ankauf und Verkauf von Barren und Münzen ist relevant zu wissen, dass es eine durchaus nicht geringfügige Kostenunterschied gibt. Kauft man Silber und Gold beispielsweise bei einem Online-Edelmetallshop, so wird man beim Kauf für einen Goldbarren stets einen höheren Preis bezahlen, als wenn man den gleichen Barren wieder verkaufen möchte. Der Unterschied kann in diesem Fall in der Tat bis zu zehn Prozent betragen.

Gold- und Silbermünzen werden schon seit einigen Dekaden als sogenannte Anlagemünzen geprägt. Besonders aus Amerika, Kanada, Südafrika, China und Australien stammen die Anlagemünzen, da diese Staaten auch ein relativ reiches Goldvorkommen haben.

Die wohl weltweit bekannteste Goldmünze, die nahezu jedem Investor zu Beginn einfallen wird, ist der Krugerrand. Die Münze stammt aus Südafrika und hat das Graziler Springbock als Hauptmotiv aufgeprägt. Neben dem Gold Krugerrand, den es nur als Goldmünze gibt, gibt es noch verschiedene weitere bekannte Silber- und Goldmünzen, wie zum Beispiel die Silber Philharmoniker , den  Kookaburra , den  Nugget  (Australien) oder auch den Golden Eagle Amerika Neben den Bullionmünzen gibt es auch noch  Münz-Silberbarren. Dies ist ein  Silberbarren, auf dem eine Bullionmünze aufgeprägt wurde, wie zum Beispiel die Cook Island Münzbarren. Zu den bekanntesten Edelmetallbarren gehören eigentlich  auch die Heraeus Goldbarren.

Die  Kursentwicklung beim beim Gold und Silber

Der aktuelle Wert von Barren und Münzen orientiert sich an den Preis des jeweiligen Edelmetalls. Sowohl der Goldpreis als auch der Silberpreis richten sich vor allem nach der aktuellen Offerte und der Nachfrage. In den letzten Jahren haben darüber hinaus auch die stets stärker zunehmenden Spekulationen in Silber und Gold zu der Preisentwicklung beigetragen. Vor allem in den Jahren 2010 / 2011 ist eine deutliche Erhöhung der Silber- und Goldpreise zu verbuchen. In den letzten Jahren hat sich alleine der Preis für eine Unze Feingold mehr als verdoppelt. Ein interessanter Anhaltspunkt, den viele Anlageexperten zur Evaluation des aktuellen Preisniveaus zurate ziehen, ist die Gold-Silber-Ratio. Dieses gibt den Wertbezug von Gold zu Silber an und lässt Folgerungen darauf zu, ob eine Investition in Silber oder Gold aktuell aussichtsreicher ist. Bei der Anlage in Gold und Silber ist übrigens zu beachten, dass die erzielten Gewinne abgabenpflichtig sind.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de