Edelmetallmärkte streben faire Bewertung an /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Edelmetallmärkte streben faire Bewertung an

18.06.13 (Edelmetalle)

Die gesunkenen Gold- und Silberpreise der letzten Wochen haben dafür gesorgt, dass Analysten zufolge beide Edelmetalle derzeit unterbewertet sind. Wer also jetzt in Edelmetalle investiert und die derzeit günstigen Preise als Einstieg in den Gold- und Silbermarkt nutzt, könnte in den kommenden Monaten von überdurchschnittlichen Gewinnen profitieren.

Die faire Bewertung von Gold und Silber

Sowohl die Gold- wie auch die Silber Wertentwicklung verliefen in den vergangenen zehn Jahren ganz nach dem Wunsch der Anleger. Nahezu in jedem Jahr wurden neue Höchststände erreicht, auch wenn kurzzeitig kleinere Kursverluste zu verzeichnen waren. In diesem Jahr jedoch scheinen die langfristigen Aufwärtstrends bei Gold und Silber zu brechen, was weiter sinkende Preise zur Folge hätte.

Dieser Entwicklung jedoch spricht dagegen, dass mit Blick auf die derzeitige Inflation sowie den Wert des US-Dollars Gold deutlich unterbewertet ist. Auch Silber ist mittlerweile weit von einer fairen Bewertung entfernt. Dies bedeutet für Anleger Luft nach oben, die unbedingt genutzt werden sollte.

Goldpreis muss steigen

Um eine faire Bewertung beim Goldpreis zu erreichen, müsste dieser Analysten zufolge auf gut 1.800 US-Dollar je Feinunze steigen. Wird ein solcher Wert erreicht, könnten die Goldproduzenten profitabel arbeiten und langfristig stabile Wachstumsraten erzielen. Auch beim Silber sind die derzeitigen Kurse noch weit von einer fairen Bewertung entfernt. Das Edelmetall Silber profitiert bei seiner Entwicklung zudem nicht nur von der Nachfrage der Anleger, sondern kann gleichzeitig auch auf eine steigende Nachfrage aus der Industrie blicken, die in den kommenden Jahren als Preistreiber fungieren wird.

Aufgrund der sich stabilisierenden Nachfrage gehen Experten nun davon aus, dass die Hektik der vergangenen Wochen langsam aus dem Markt weichen und die Kurse stabilisieren wird. Und da die Risiken steigender Inflationswerte noch immer latent vorhanden sind, könnten schon bald neue Höchststände verzeichnet und damit eine faire Bewertung bei Gold- und Silberpreisen erreicht werden.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de