Abwärtstrend bei Silber stärker als bei Gold /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Abwärtstrend bei Silber stärker als bei Gold

07.06.13 (Edelmetalle)

Der Goldpreis ist im April binnen weniger Tage um gut 200 US-Dollar pro Feinunze Gold gefallen und erlebte damit den größten Einbruch seit 30 Jahren. Auch Silber musste große Teile seiner bis dahin erzielten Gewinne abgeben und erreichte den niedrigsten Stand seit Herbst 2010.

Positive Nachrichten sorgen für Zuversicht der Verbraucher

Anlagen in Edelmetallen waren vor allen in den Jahren 2008-2012 gefragt, als Anleger aus Angst um ihr Vermögen nach alternativen Investments Ausschau hielten. Mittlerweile jedoch ist die Inflationsangst deutlich gesunken, auch viele Großinvestoren wetten nun nicht mehr auf steigende Gold- und Silberpreise. Dies hatte zur Folge, dass sich die Verkaufszahlen deutlich erhöhten und sowohl die Preise für Gold wie auch für Silber auf Talfahrt gingen.

Zu beobachten ist allerdings, dass der Goldpreis nur um etwa 17 Prozent eingebrochen ist, Silber hingegen um bis zu 25 Prozent an Wert verlor. Als Gründe hierfür sehen Experten die Tatsache, dass Silber nicht nur als Wertanlage oder zur Schmuckproduktion genutzt werde, sondern auch in der Industrie zum Einsatz kommt. Durch die Rezession in der Eurozone sowie das langsamere Wachstum in China wurde nun weniger Silber benötigt, was die Nachfrage und damit den Preis zusätzlich reduzierte.

Aufwärtspotenziale ungebrochen

Trotz der herben Abschläge beim Silberpreis sehen Experten die künftige Entwicklung positiv. Vor allem die Abhängigkeit von der Konjunktur wird Silber in den kommenden Monaten Auftrieb geben. In diesem Zusammenhang wird sogar ein Preis von bis zu 30 US-Dollar pro Feinunze Silber gesprochen. Dies wäre eine Steigerung um gut 30-35 Prozent. Bei Gold hingegen sehen die Experten lediglich ein Steigerungspotenzial von 25 Prozent. Damit ist Silber weitaus interessanter und chancenreicher als Gold und bietet auch für Privatanleger interessante Perspektiven.

Durch das größere Wertpotenzial wird auch die Gold-Silber-Ratio beeinflusst, die das Preisverhältnis von Gold und Silber widergibt. Aktuell ergibt sich anhand der Edelmetallpreise eine Gold-Silber-Ratio von 1:55,6. Eine faire Silber-Bewertung ist historisch gesehen allerdings erst bei einer Ratio von 1:20 erreicht. Auch aus dieser Position ergibt sich ein enormes Aufholpotenzial von Silber, was für den Kauf von Barren und Silbermünzen spricht.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de