Atomkraft-Aktien nicht mehr ins Nachhaltigkeitsfonds Portfolio /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Atomkraft-Aktien nicht mehr ins Nachhaltigkeitsfonds Portfolio

28.02.12 (Geldanlage)

Anleger, die ihr Geld gewinnbringend anlegen und dennoch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen, investieren mittlerweile gern in Nachhaltigkeitsfonds. Diese Fonds investieren unter strengen ethischen Richtlinien und sind nicht einzig auf die Gewinnerzielung ausgerichtet.

Als Nachhaltigkeitsfonds können beispielsweise Wasserkraftfonds angesehen werden. Die Gelder der Anleger investieren in Wasserkraftprojekte, um Strom künftig aus erneuerbaren Energien zu erzeugen. Gleiches gilt für Windparkfonds, durch die Anleger den Ausbau von Windkraftanlagen unterstützen können. Auch Solarfonds investieren in erneuerbare Energien. Da in diesem Sektor jedoch bereits zahlreiche Fonds vorhanden sind, lohnt ein Solarfonds Vergleich, um Anlagen renommierter Fondsgesellschaften zu finden, die eine ansehnliche Rendite versprechen können.

Ein besonderer Wunsch der Anleger ist es mit diesen Fonds natürlich auch, die Atomkraft möglichst in den Hintergrund zu drängen und damit mögliche Gefahren abzuwenden. Wie erst im April 2011 festgestellt wurde, finden sich in vielen Nachhaltigkeitsfonds jedoch Atomkraft-Aktien, etwa Aktien von Atomkraftbetreibern oder von Konzernen, die Atomkraftwerke unterhalten. Hierauf haben einige Anbieter mittlerweile reagiert und ihre Kriterien deutlich verschärft. Anleger sollten daher nach wie vor darauf achten, welche Nachhaltigkeitsfonds sie wählen und in welche Aktien investiert wird.

Bei geschlossenen Beteiligungen wie den oben genannten Windparkfonds, den Solarfonds und den Wasserkraftfonds kann eine Investition in Atomkraft-Aktien ausgeschlossen werden. Die Gelder werden vielmehr investiert, um entsprechende Anlagen zu errichten und hiermit Strom zu erzeugen. Der Erlös aus dem eingespeisten Strom ist dann der Ertrag für die Anleger, die garantiert davon ausgehen können, hierbei in ein umweltfreundliches Projekt investiert zu haben.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de