Bankkunden zunehmend unzufrieden – Online-Bankgeschäfte liegen voll im Trend /// Ihr-Geld.net - Das Finanzportal

Ihr-Geld.net – Das Finanzportal

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Willkommen Gast! Ihr-Geld.net ist Ihr aktuelles Finanzportal bei denen Sie Informationen rund um Banken, Versicherungen, Kredite und mehr bekommen

Bankkunden zunehmend unzufrieden – Online-Bankgeschäfte liegen voll im Trend

19.06.13 (Banken)

Der Trend in den letzten Jahren ist eindeutig. Finanzberatung wird zunehmend virtuell – immer mehr Finanzgeschäfte werden über das Internet abgeschlossen. Zu diesem Ergebnis kommen mehrere unabhängig voneinander durchgeführte Studien.

Hierbei geht es meist um kleinere Abschlüsse wie z.B. der Abschluss eines Girokontos. Umfangreichere Geschäfte wie z.B. Baufinanzierungen werden jedoch meist immer noch in der Bank oder beim persönlich bekannten Finanzberater abgeschlossen.

Bankkunden von Filialbanken zunehmend unzufrieden

Der Trend hin zum Onlinegeschäft resultiert unter anderem aus einer wachsenden Unzufriedenheit der Bankkunden. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Bain & Company (Quelle: br-online.de) sind etwa 30%, bei Großbanken sogar bis zu 40% der Kunden mit den Leistungen der eigenen Bank unzufrieden. Neben einer individuellen Beratung vermissen viele Kunden meist auch die Fachkompetenz der Bankberater. So haben viele Bankkunden in einem Beratungsgespräch zunächst den Eindruck, dass man ihnen möglichst schnell etwas verkaufen möchte. Auf bestimmte Nachfragen werde häufig gar nicht ausreichend eingegangen. Häufig interessiere den Bankberater überhaupt nicht dafür, was der Kunde mit dem Beratungstermin eigentlich bezweckt.

Banken und Vertreter häufig nicht neutral

Ein Bankberater ist ein Angestellter seines Instituts, und kann seinen Kunden deshalb gar nicht neutral beraten und ihm das bestmögliche Produkt anbieten. In den meisten Fällen muss er bestimmte Verkaufszahlen erbringen, bzw. Umsätze machen. Deshalb besteht die Gefahr, dass er bei der Beratung nicht die Interessen der Kunden, sondern die seines Instituts im Blick hat und die Kunden daher falsch berät.

Vorteile der Online-Finanzberatung

Die Vorteile der Onlineberatung liegen klar auf der Hand. Wer sich über das Internet informiert, kann auf eine Vielzahl unabhängiger Informationsquellen zurückgreifen. Neben Informationsquellen bieten Fachportale (z.B. sohn-finanzberatung.de) meist auch Vergleichstabellen, welche die Leistungen und Kosten verschiedener Angebote anschaulich gegenüberstellen. Der Kunde wird nicht zu einem Abchluss gedrängt, sondern kann aus einer Vielzahl an Angeboten frei wählen. Ergänzt wird das Angebot meist noch durch zertifizierte Produktests (wie z.B. Finanztest oder Focus-Money), welche dem Onlinekunden bei der Entscheidung zusätzlich helfen. Als weitere Vorteile der Online-Finanzberatung sind schließlich noch Zeitersparnis, Unabhängigkeit von Zeit und Ort, sowie Annonymität und Unverbindlichkeit zu nennen.

Auch Onlinegeschäft birgt Fallen

Wer Finanzprodukte online abschließt, sollte jedoch immer wissen was er tut. So ist neben Grundkenntnissen zu den Produkten auch ein routinierter Umgang mit dem Internet von Vorteil. Wie bei Verträgen mit der Bank heißt es auch hier genau hinschauen, und das berühmte Kleingedruckte lesen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Blog Top Liste - by TopBlogs.de